„Schnell, dein Leben“

Herzogenrath: Traditionell bietet die Gleichstellungsbeauftragte gemeinsam mit der Stadtbücherei, dem FrauenBündnis und der Buchhandlung Katterbach im FauenKomm.Gleis1, Bahnhof Herzogenrath, eine Lesung zum Internationalen Frauentag an. Diesmal haben die Organisatorinnen die Autorin Sylvie Schenk bereits am Vorabend des Frauentages, am Mittwoch, dem 7. März ab 19 Uhr, zu einer Lesung aus ihrem Roman „Schnell, dein Leben“ eingeladen.

Mit großer Klarheit und Wucht erzählt Sylvie Schenk die einfache Geschichte einer Frau aus den französischen Alpen, die sich während des Studiums in einen Deutschen verliebt. Sie heiraten, ziehen in ein deutsches Dorf, sehen ihre Kinder aufwachsen und ihre Eltern sterben. Doch es ist kein einfaches Leben in der neuen Heimat, Louises Mann ist dort ganz anders, als sie ihn kennengelernt hat. Zugleich erfährt Louise immer mehr Details aus der Vergangenheit des autoritären Schwiegervaters, der im Krieg in Frankreich war. Ein ganzes Leben lang suchen sie die passenden Worte für eine Zeit, über die nie jemand sprechen wollte.

Sylvie Schenk wurde 1944 in Chambéry, Frankreich, geboren, ist in Gap, Hautes-Alpes, groß geworden, studierte in Lyon und lebt seit 1966 in Stolberg.

Die Lesung wird eingerahmt in einen abendlichen Imbiss zu Beginn und eigens für diesen Roman live gespielte Musik von dem Aachener Saxophonisten Heribert Leuchter.

Aufgrund der begrenzten Plätze und der regen Nachfrage bietet sich eine frühzeitige Reservierung an. Karten gibt es ab sofort zum Preis von 8,00 €, ermäßigt 6,00 € (Abendkasse 10,00 €) bei den Veranstalterinnen und an der Infothek im Rathaus. Reservierungen sind bei Birgit Kuballa unter der Tel. 02406/83139 möglich.