E u r e g i o  P r e s s e

Sichere Wege für die Jecken im Straßenkarneval

Aachen: Die Pläne sehen auf den ersten Blick recht unspektakulär aus. Zwei DIN-A 3 Seiten als Stadtplanauszug mit Zugstrecken und vielen Punkten. Dazu eine sechsseitige Tabelle mit zahlreichen Abkürzungen, Zahlen und Verkehrszeichennummern. Doch ohne diese Übersichten würde an Tulpensonntag und Rosenmontag nichts gehen. Und das wörtlich. Denn diese Pläne beschreiben detailliert, wo in Aachen wann welche Absperrgitter, Halteverbotszeichen und Standfüße aufgestellt werden müssen, damit die Karnevalsumzüge stattfinden können. Axel Blees und Gerd Ganser wachen über diese Absperr- und Gitterstandortliste. Sie sind im Bereich Straßenunterhaltung und Brückenbau des Aachener Stadtbetriebes tätig und allein Gerd Ganser ist schon seit 24 Jahren im „Karnevalsplanungsgeschäft“.