Würselen: Am Fettdonnerstag ließen es sich die Tollitäten nicht nehmen, dem Bürgermeister einen kurzen Besuch im Rathaus abzustatten. Die traditionelle – und meist erfolgreiche – Erstürmung des Rathauses blieb genauso wie der Umtrunk Pandemie-bedingt zwar aus, aber Eindruck machten die Jecken dennoch: Das designierte Stadtprinzenpaar Marco und Nadine (Zander), der designierte Kinderprinz Niklas (Schaffrath) gemeinsam mit seinen Eltern, der Vorsitzende ihres I. Würselener Karnevalsvereins 1928 Rudi Mainz und KWK-Präsident Heinz Paffen machten sich am frühen Morgen auf den Weg in das Büro von Bürgermeister Roger Nießen. Hier gaben sie schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf die Erstürmung der Stadtverwaltung in der nächsten Session. Ganz unvorbereitet war Nießen allerdings nicht: mit Pappnase, Kostüm und Hupe erwartete er die Tollitäten, in der Hand den großen symbolischen Schlüssel des Rathauses, der in diesem Jahr allerdings bleibt, wo er ist: im Rathaus. Mit dabei war auch Stadtkämmerer Alexander Kaiser, ebenfalls perfekt kostümiert. Neben Scherzen wurden auch Orden und Geschenke ausgetauscht und schließlich zogen die Tollitäten los, um weiteren Einrichtungen eine Stippvisite abzustatten. Danke für Euren Besuch und Wöschele Alaaf!