Herzogenrath: Ein neues Einsatzmittel hat kürzlich Einzug in die Feuerwache Herzogenrath gefunden. Mit der Beschaffung eines neuen Hilfeleistungslöschfahrzeugs als Erstangriffsfahrzeug für die Kräfte der hauptamtlichen Feuerwache hat die Stadt Herzogenrath kräftig in die Sicherstellung ihres Brandschutzes investiert. Das rund 487.000,00 € teure Einsatzfahrzeug auf einem ATEGO-Allradfahrgestell der Firma Mercedes-Benz verfügt über ein Automatikgetriebe, eine eingebaute Frontseilwinde und einem 2.000 Liter fassenden Löschwassertank. Der Ausbau wurde durch die Firma Rosenbauer vorgenommen. Neben einer umfangreichen Ausrüstung für die Brandbekämpfung verfügt das Fahrzeug auch über eine vielfältige Ausrüstung für den Einsatzbereich Technische Hilfeleistung. Ersetzt wurde damit ein Vorgängerfahrzeug aus dem Jahr 2003. Bürgermeister Dr. Benjamin Fadavian überreichte symbolisch den Schlüssel an Achim Schwark, Leiter der Feuerwehr Herzogenrath. Er wünschte der Wehr allzeit gute Fahrt und immer eine gesunde Rückkehr von ihren Einsätzen.