E u r e g i o  P r e s s e

Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Jüderstraße/Karl-Heinz-Viehoff-Straße

Herzogenrath: Der Feuerwehr Herzogenrath wurde Samstagnachmittag gegen 14:45 Uhr ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Jüderstraße/Karl-Heinz-Viehoff-Straße gemeldet. Da eine Person eingeklemmt sein sollte, wurde der Löschzug Herzogenrath neben der Hauptwache mit alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich die Situation nicht ganz so dramatisch dar. Es handelte sich um einen Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Dabei wurde eine Person leicht verletzt und im Rettungswagen von einem Notarzt versorgt. Anschließend wurde sie ins Rhein-Maas-Klinikum transportiert. Die ehrenamtlichen Kräfte des Löschzugs Herzogenrath konnten ihre Einsatzfahrt abbrechen. Durch die Kräfte der Hauptwache wurden die Fahrzeugbatterien der Unfallfahrzeuge abgeklemmt und auslaufende Betriebsmittel abgestreut. Des Weiteren wurde der Brandschutz sichergestellt. Zur Reinigung der Unfallstelle wurde der Bereitschaftsdienst des Betriebsamtes der Stadt Herzogenrath nachgefordert. Während des Einsatzes kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz waren die Hauptwache und der Löschzug Herzogenrath mit insgesamt 23 Kräften. Die Polizei war vor Ort.