Verleihung des Polonicus-Preises 2018

Aachen: Donald Tusk, Präsident des Europäischen Rates und Karlspreisträger 2010, wird am 28. April im Krönungssaal des Aachener Rathauses für sein Lebenswerk im Rahmenprogramm der Karlspreisverleihung 2018 mit dem Polonicus-Preis ausgezeichnet.

Mit diesem Preis werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die zum deutsch-polnischen Dialog beitragen und die polnische Kultur in Europa integrativ pflegen und gestalten. In diesem Jahr werden neben Donald Tusk Professor Dr. Rita Süßmuth, Präsidentin des Deutschen Bundestags a.D., für ihren Beitrag zum deutsch-polnischen Dialog, Benedykt und Róża Frąckiewicz, Dirigent und die erste Solistin des Chors Benedictus e.V. aus Wuppertal, für die kulturelle Belebung polnischer Organisationen in Deutschland, sowie Jerzy Owsiak, Gründer und Vorsitzender der Stiftung „Das große Orchester der Weihnachtshilfe“ (WOSP), für seinen Beitrag zur Stärkung der Zivilgesellschaft geehrt.