E u r e g i o  P r e s s e

Verwaltungsgericht weist „Lärmschutzklage“ gegen Neubau der Gesamtschule zurück

WürselenAm Mittwochmittag nahm man im Rathaus der Stadt Würselen auf dem Morlaixplatz mit Freude die Mitteilung des Aachener Verwaltungsgerichtes entgegen, dass der Antrag eines Nachbarn, die aufschiebende Wirkung der Klage gegen die Baugenehmigung der Stadt Würselen zur Errichtung der Gesamtschule anzuordnen, abgelehnt wurde. Die „Lärmschutzklage“ gegen den Neubau der Gesamtschule wurde damit zurückgewiesen.

Noch in der gestrigen Sitzung des Rates informierte Bürgermeister Arno Nelles über das Verfahren an sich und über die Tatsache, dass ein Gutachter am Montag das vom Gericht eingeforderte Lärmschutzgutachten zu dem zu erwartenden „Kinderlärm“ erstellt hatte. Mit der Zurückweisung der aufschiebenden Wirkung der Klage gegen die Baugenehmigung können die Bauarbeiten zum Neubau an der Gesamtschule wieder aufgenommen werden.