E u r e g i o  P r e s s e

Vollsperrung zwischen Würselen und Herzogenrath-Kohlscheid bleibt vorerst bestehen

Würselen / Herzogenrath-Kohlscheid: Der Einsatz im Bereich der Wurm zur Absicherung eines Abwasserkanals hält weiter an. Aus diesem Grund hat der „Stab außergewöhnliche Ereignisse (SAE)“ der Stadt Würselen soeben entschieden, dass die Vollsperrung zwischen Würselen und Herzogenrath-Kohlscheid in der verlängerten Schweilbacher Straße über Teuterhof weiterhin und zunächst bis morgen, Donnerstag, 14. März, 19 Uhr, aufrecht erhalten werden muss.

Nach wie vor arbeiten Helfer von THW und der Feuerwehr hochengagiert daran, den Uferbereich an der Wurm vor einem weiteren Abbrechen zu sichern, da infolgedessen ein dort verlaufender Abwasserkanal gefährdet ist. Die notwendigen Arbeiten werden über Nacht und bis morgen fortgeführt, so dass die Landstraße 23 derzeit noch nicht wieder freigegeben werden kann. Darauf macht der SAE aufmerksam und bittet die Verkehrsteilnehmer weiterhin um Verständnis und um Nutzung alternativer Strecken, etwa über Morsbach und Bardenberg, zu nutzen.