Wunschbaum-Aktion der Stadt Würselen

Würselen: Es ist bereits eine langjährige Tradition, dass Würselener Kindergartenkinder im Dezember den großen Weihnachtsbaum im Foyer des Rathauses auf dem Morlaixplatz schmücken. Schon seit 20 Jahren kommt Renate Rütters vom städtischen Familienzentrum Lebens-Spiel-Raum in der Gerh.-Hauptmann-Straße mit einigen Kindern, Kolleginnen und vor allem ihrer Gitarre, um den Baum mit selbstgebastelten Anhänger zu bestücken. Gebastelt haben dabei traditionell die Kinder aller vier städtischen Kindertageseinrichtungen, die Kita aus Würselen-Mitte hat aber den kürzesten Weg und war daher beim Schmücken und anschließenden Singen immer mit dabei. Der Baumschmuck ist in diesem Jahr ein ganz Besonderer. Die Kinder der städtischen Kindertagesstätten In der Dell und Lessingstraße und der städtischen Familienzentren Lebens-Spiel-Raum und Heidegarten waren fleißig und haben kunterbunte große und kleine Sterne gebastelt. 50 dieser Sterne sind so genannte Wunschsterne, die jeweils mit dem Wunsch eines Würselener Kindes oder Jugendlichen versehen sind, dessen Familie nur ein geringes Budget zur Verfügung hat. Bis zum 15. Dezember haben alle Würselener Bürger dann die Möglichkeit, zum „Wunscherfüller“ zu werden und einem Kind oder Jugendlichen eine Freude zu machen.

Dazu kann sich jeder, der sich beteiligen möchte, einen Wunschstern am Weihnachtsbaum aussuchen und mitnehmen. Die Wünsche sollen dann bis zum 15. Dezember besorgt werden und weihnachtlich verpackt werden, gerne können die Geschenke mit einem persönlichen Weihnachtsgruß versehen werden. Die Päckchen können zusammen mit dem Stern im Rathaus Morlaixplatz an der Information oder in Zimmer 27 abgegeben werden. Das Jugendamt der Stadt Würselen hat die Organisation dieser Aktion übernommen und wird die Geschenke an die jeweiligen Familien verteilen. Geschmückt haben den Baum in diesem Jahr die Kinder der städtischen Familienzentren Lebens-Spiel-Raum und Heidegarten, mit Unterstützung ihrer Erzieherinnen, Bürgermeister Arno Nelles und Beigeordnetem Roger Nießen. „Ich freue mich immer sehr, wenn Ihr Anfang Dezember ins Rathaus kommt und den Weihnachtsbaum für uns und alle Bürger schmückt“, betont Nelles. „Aber in diesem Jahr freue ich mich noch viel mehr, weil der Baumschmuck etwas ganz Besonderes ist. Dank Eurer Unterstützung werden viele, viele Weihnachtswünsche erfüllt. Das ist eine tolle Sache, ich danke Euch herzlich dafür.“ Ebenso traditionell wie das Baumschmücken ist auch das Singen. Dabei hat in diesem Jahr außerdem der Verein Türöffner e.V., einer der Kooperationspartner des Familienzentrums Lebens-Spiel-Raum, mitgemacht. Pelin Sahime Yigit war mit einigen Vereinsangehörigen und Kindern gekommen und hat mit deutschen und einem russischen Weihnachtslied unterhalten. Bürgermeister Nelles und seine Kollegen sowie zahlreiche Bürger, die sich spontan als Zuschauer versammelt hatten, waren begeistert und hoffen nun auf eine rege Beteiligung der Bürger. Dabei ist Arno Nelles natürlich mit gutem Beispiel voran gegangen und hat den ersten Stern mit nach Hause genommen. Die Stadt Würselen bedankt sich im Voraus bei allen Bürgern, die den Kindern und Jugendlichen Wünsche erfüllen und wünscht eine frohe Adventszeit. Informationen zu der Aktion sind auf wuerselen.de zu finden.