„ZDF spezial“ überträgt Karlspreis-Verleihung

Aachen: Der französische Präsident Emmanuel Macron erhält den diesjährigen Karlspreis für seine „kraftvolle Vision von einem neuen Europa“. Das ZDF überträgt am Donnerstag, 10. Mai 2018, 11.10 Uhr, live die Verleihung aus dem Krönungssaal des Aachener Rathauses. ZDF-Moderator Andreas Klinner begrüßt die Zuschauer an Christi Himmelfahrt zum 95-minütigen „ZDF spezial: Vive l’Europe – Karlspreis für Emmanuel Macron“.

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird auf der feierlichen Verleihung ebenso eine Rede halten wie der diesjährige Preisträger. Die Gesellschaft für die Verleihung des Internationalen Karlspreises zu Aachen ehrt den Präsidenten der Französischen Republik für seine „Neugründung des europäischen Projektes“ und sein Eintreten für eine neue europäische Souveränität und eine neu strukturierte Zusammenarbeit der Nationen.

Der Karlspreis wird seit 1950 jährlich an Personen verliehen, die sich um die Einigung Europas verdient gemacht haben. Der Preis wurde nach Karl dem Großen benannt, dessen Lieblingspfalz in Aachen stand und der vielen als „Vater Europas“ gilt. Zu den Preisträgern gehören unter anderen Konrad Adenauer, Winston Churchill, Francois Mitterrand, Helmut Kohl, Angela Merkel und Martin Schulz.