Zimmerbrand in Merksteiksteiner Hauptstraße

Herzogenrath: Zu einem Wohnungsbrand in einem Haus an der Hauptstraße in Merkstein musste Sonntagabend die Feuerwehr Herzogenrath ausrücken. Gegen 19:58 Uhr erfolgte die Alarmierung der Rettungskräfte.  Bei deren Ankunft an der Einsatzstelle hatten die Bewohner das Mehrfamilienhaus bereits verlassen. Im Erdgeschoss des Gebäudes war es aus ungeklärter Ursache zu einem ausgedehnten Zimmerbrand gekommen. Drei Katzen wurden von Ihrem Besitzer noch in der Brandwohnung vermutet. Das Feuer konnte durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C Rohr gelöscht werden. Durch zwei weitere Trupps unter Atemschutz wurden die Löscharbeiten unterstützt und das Gebäude kontrolliert. Die vermissten Katzen konnten nur noch leblos geborgen werden. Das Wohnhaus wurde anschließend mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Durch den anwesenden Rettungsdienst wurden drei Personen mit Verdacht auf Rauchgasinhalation vor Ort untersucht und in ein Krankenhaus transportiert. Ein Feuerwehrmann, der sich bei den Löscharbeiten leicht verletzt hatte, wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Im Einsatz waren die Hauptwache, der Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Herzogenrath und der Löschzug Merkstein mit 23 Kräften. Der Einsatz war gegen 21:45 Uhr beendet. Die Polizei war ebenfalls an der Einsatzstelle.